Zunehmend wird der Rücken der deutschen Wirtschaft gebrochen. Früher waren wir noch Experten im Bierbrauen. Heute steht unser Brand „Brewed in Germany“ kaum noch mehr im Rampenlicht. Wir können gerade noch von Glück reden, dass wir unter den Topp 10 der Bierbrauer weltweit stehen. Zunehmend haben uns Länder wie China abgehängt. In der Strategie für Europa 2020 steht: „Wir brauchen eine höhere Hochschulquote mehr als 40 % in Europa.“ Nur was machen wir mit den sogenannten Insel Begabten. Vera von Birkenbiehl wusste schon, dass nicht vernetztes Wissen und Denken keine Aussicht auf Erfolg hat. Es braucht Experten, die in ihren Feldern auch vernetzt denken. Was passiert wenn die Generäle, die mehrere Begabungen haben unter die Räder kommen?



Handwerker sind doch gerade mehr gefragt, weil keine künstliche Intelligenz dort eine größere Auswirkung hat. Ein Handwerker arbeitet mit Hardware und nicht mit Software wie beim Akademiker. Somit ist er auch nicht so leicht austauschbar. Wir brauchen einen faire Lohn Entgeltabrechnung. Bei einem gewissen Zufriedenheitsgrad beim Konsumenten müsste sofort Geld dem Leistungsbringer zu fließen.

Ebenfalls sind die Scoreboards, die in die Leitlinie stabiles Europa 2020 einfließen nicht praktikabel. Es braucht nicht nur ein Controlling, sondern es braucht auch ein System, das Verstöße ahnden kann. Wenn ein Land eine zu hohen Verschuldungsgrad, über 160 % besitzt, müsste sofort eine Blockchain Zahlung dieses Land auf eine Blacklist setzen.



Dieses Verfahren kennen wir schon durch die USA, die Feindesstaates sukzessiv vom Dollar abschneidet und somit auch vom Öl Geschäft.

Heutzutage ist der Markt von fadenscheinigen Angeboten des Finanzmarktes. Es gibt ungedeckte Papieren, sogenannte Schuldverschreibungen, die nur den Schwarzen Peter so lange weiterschiebt, bis das gesamte Finanzsystem kollidiert.

Sogenannten Hüttchen Spieler befinden sich ebenfalls auf dem Markt. Das sind die Over the Counter Geschäfte. Das heißt, hier tauschen zwei Parteien Sach und Geldwert untereinander aus, ohne dass die Börse beteiligt ist. Das soll durch die European Market Infrastructure Regulation EMIR unterbunden werden. Dann gehen Wertpapiertransaktionen nur noch über Clearing – Stellen, die geleitet werden. Dann wird die Arbeit der Finanzaufsichtsbehörde erleichtert.



Was ist, wenn Binance und andere Crypto Currencies aber OTC anbieten?

Europa sollte hier den Weg des geringsten Widerstandes einschlagen. Der chinesische Präsident XI befürwortet die Einführung von Blockchain. Er sagt nichts über bestimmte Schritte der Beschränkung seitens der Regierung betont aber, dass es notwendigerweise Regulierungen bedürfen. Europa wird sich überhaupt nicht darüber hinweg setzen können. Die umsatzstärksten Handelsströme weltweit werden über den Handelsknotenpunkt Shanghai Sidney abgewickelt.

2008 / 2009 kam es zur Entstehung des Bitcoins. Mittlerweile sind Unternehmen ebenfalls wie Binance daran, Geschäfte wie „Over the Counter“ und Kleinkredite zu ermöglichen. Der Finanzmarkt wird gespiegelt. Deshalb ist es ein Irrsinn, dass sich die Europäische Union Derivatgeschäfte beschränken will.

Das Bakkt Konsortium beschäftigt sich damit gerade die ersten Bitcoin Future Contracts aufzusetzen. Auch wenn Futures schon lange in Rede war, ist es bis jetzt niemand nachhaltig gelungen, den Bitcoinmarkt dahingehend abzubilden. Der Optionen Handel unterscheidet sich zwar nicht sehr vom Bitcoin Markt, doch performt der Future Markt wieder zu neuen Rekorden. So schreibt Bakkt: “ZWEI MONATE NACH IHREM DEBÜT ERREICHTEN BAKKT BITCOIN FUTURES MIT 4.443 GEHANDELTEN KONTRAKTEN EIN REKORDHOCH – EIN PLUS VON ÜBER 60% GEGENÜBER UNSEREM LETZTEN REKORDTAG.” Anders als bei Futures muss der Käufer hier nichts verkaufen, sondern kann den Gewinn aus dem Optionsschein vollständig einstreichen.